Weinstrassen

ÜBER DEN MALVASIER IN ISTRIEN

Der istrische Malvasier ist die meist verbreite Sorte in der Umgebung von Fažana. Das ist eine alte einheimische Sorte, die sich in ganz Istrien verbreitet hat und heute ein Synonym sowohl für den Weinbau in Fažana als auch in ganz Istrien ist. Der Malvasier hat eine mittelgroße lockere Traube, die Weintrauben sind mittelgroß bis groß, rund und von grüngelber Farbe. Auf den sonnenbeschienenen Lagen von Fažana bekommt die Traube eine goldgelbe Farbe (diese Farbe kann später auch der Wein haben). Wegen der Überfülle an Sonnentagen, der guten Lage und wegen der roten Erde, sammeln die Trauben aus Fažana sehr viel Zucken an (ungefähr 20,00 und mehr Prozent) und maßvolle Mengen an Säuren (ungefähr 5 g pro Liter). Deswegen ist der produzierte Wein ziemlich stark (12,0 - 13,0 %), sanft säuerlich (5,0 g pro Liter Gesamtsäure), reich an Fülle, sehr harmonisch und süffig mit einem besonderen blumigen Obstduft nach Mandelbüte. Der Malvasier hat eine feine Schattierung hellgelber bis strohgelber Farbe.

Früher wurde der Malvasier auf sog. "traditionelle Art" hergestellt, oder wie man hier zu sagen pflegt "na dropu" ("mit dem Trester"), was bedeutet, dass die Trauben zuerst grob zermahlen und dann so zur Gährung gebracht wurden. Das dauerte vier bis sieben Tage, dann wurde der Saft abgezogen und der Trester gepresst. Der so getrennte Saft gärte bis zu seinem Ende. Die auf diese Art hergestellten Weine hatten eine stärkere Gelbfärbung, waren ein wenig herb im Geschmack und stark.

 

 

WEINSTRASSEN UND WEINKELLER:

MARČETA
Pineta, I ogranak 2, Valbandon, Fažana
tel: +385 (0)52 520 794
mob: +385 (0)98 937 25 95
e-mail: info@marceta.hr

www.vina-marceta.com